W
ÜSTENBERG

Kanzlei für Wirtschafts- und Naturrecht




 START
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
PUBLIKATIONEN
PRESSE
 IMPRESSUM
 
 
 Wettbewerbsrecht   
 Seilbahnrecht    
 Naturschutzrecht  
Wasserschutzrecht  
 Tierschutzrecht 






RA Wüstenberg
 

 
 
Beratung & Ziele
 
Chronologie:
 
   
1970-heute
 
 
 

1970 geboren in Niedersachsen, Abitur in Frankfurt a.M.
 
1990-1999 Jura-Studium in Passau, Shanghai, München, Referendariat in Ingolstadt, München, Mumbai, 1999 Zweites Examen in München, Zulassung als Rechtsanwalt in 08/1999, seit 1994 publizierend (Liste).
 
1999-heute: Kanzlei in Offenbach a.M.
 
1999-2017 Recht der Informationstechnik (IT mit Onlineshop-Recht),
2018-2020 Verpackungsrecht (VerpackG 2019 für Shops).
 
 
 
Aktuell:
 
  


 
RA Dirk Wüstenberg
  

  
2013-heute: unlauterer Wettbewerb nach UWG (2015-heute Wettbewerbsrecht mit Verkehrswirtschaftsrecht und ÖPNV).
 
2018-heute: Naturschutzrecht (Klimaschutzrecht, Artenschutzrecht, Wasserschutzrecht, Plastik-Recht, Waldschutzrecht, Forstrecht u.a.).
 

2000-heute: Verfassungsrecht. Auch "reines" Verwaltungsrecht wie z.B. Schulrecht.
 
 
Gerichtsverfahren:
Die Kanzlei streitet für Ziele der Allgemeinheit. Vor Gericht trägt sie Rechtsauffassungen vor, welche sie für die rechtlich zutreffenden hält.
 
 
 
 
 
 
 
    Zu den Fragen "Weltgeschichte der Menschheit...?", "Was ist Natur?", "Was ist Artenschutz?", "Weshalb Naturschutz?", "Welche Natur soll geschützt werden?", "Welcher Natur-Endzustand soll geschützt werden?", "Was sind Naturschutzgebiet, Nationalpark, nationales Naturmonument und Naturdenkmal sowie Naturpark und Biosphärenreservat bzw. Landschaftsschutzgebiet und geschützter Landschaftsbestandteil?"
siehe die Unterseite Naturschutzrecht.
 
Zu Fragen wie "Welche geschäftlichen Handlungen sind unlauter?", "Was ist eine gezielte Behinderung?", "Was ist eine aggressive Handlung im Geschäftsverkehr?", "Was ist eine irreführende Handlung (Werbung)?" (auch durch Influencer), "Was ist unlautere vergleichende Werbung?"
siehe die Unterseite Wettbewerbsrecht.
 

  
Es bestehen keine Interessenkonflikte. Sollte die Kanzlei in Ihrer Angelegenheit bereits die Gegenseite anwaltlich vertreten, wäre die Annahme des Mandats ausgeschlossen.
 
Mitglied im IDUR e.V. (Informationsdienst Umweltrecht e.V.) seit 02.11.2021.
 
Offenbach a.M., 26.05.2022